Werther (Deutschland), 24. September 2019

Poppe + Potthoff stellt auf mehreren Messen aus, wie z.B. der Automotive Testing Expo in Shanghai, China.

Auf Tour

P+P präsentiert Prüfsysteme und Komponenten für die Elektromobilität sowie sparsamere und sauberere Verbrennungsmotoren – auch mit Gas oder Wasserstoff

Die Fahrzeugbranche befindet sich im Umbruch. Darauf hat sich Poppe + Potthoff eingestellt. Das Unternehmen stellt in China, den USA und Deutschland seine Prüfstände für medienführende Komponenten in Fahrzeugen mit Elektro- oder Verbrennungsmotoren vor. Zusätzlich präsentiert P+P seine Kompetenz für Common Rail Subsysteme und Einspritzleitungen für flüssige und gasförmige Kraftstoffe.

Druckwechselprüfung in der Klimakammer bei -40°C bis +140°C

Poppe + Potthoff Maschinenbau hat sein Portfolio an Druckwechsel- und Funktionsprüfständen im Juni bereits erfolgreich auf der Automotive Testing Expo (ATE) in Stuttgart präsentiert. Nun setzen die Spezialisten für Hochdruck-Prüftechnik ihre Tour fort. Sie sind vom 24.-26. September 2019 auf der ATE in Shanghai (Stand 6001) und vom 22. bis 24. Oktober 2019 auf der ATE in Novi, Michigan (Stand 11002).

Heavy-Duty Common Rail von Poppe + Potthoff

Die P+P Gruppe wird zudem am 12. und 13. November 2019 in Mannheim auf der Electrified Mobility ausstellen. Am 26. und 27. November 2019 folgt in Friedrichshafen die Internationale Fachtagung Großmotoren. Hier stellt P+P seine Prüfanlagen sowie Komponenten für die Kraftstoffeinspritzung vor: Common Rails und Einspritzleitungen, die bis 3000 bar belastbar sind und sich für Diesel, Benzin, LPG, Gas oder Wasserstoff-Anwendungen eignen.