Kontakt

Johannes Montag
Telefon +49 3631 46221022
Mobil +49 171 6711165
johannes.montag@poppe-potthoff.com

Go To Section

Automotive-Impulsprüfstände

Impulsprüfstand für Automotive-Anwendungen

Zur Impulsprüfung mt anschließender Langzeitdruck- und Berstprüfung bietet die Anlage zwei Kammern, in denen jeweils bis zu zehn Prüflinge gleichzeitig bei einer Umgebungstemperatur von -60 Grad C bis zu 180 Grad C oder Raumklima getestet werden können. Über separate Regelkreise wird das Medium –Glykol zu 100 % oder verschiedene Öle – mit einer Temperatur von Raumtemperatur bis zu +160 Grad C zugeführt. So werden Prüfungen bei sehr großen Temperaturunterschieden ermöglicht, wie sie in der Realität selbst bei Härtetests auf der Rennstrecke des Nürburgrings, in der sibirischen Tundra oder in den Wüsten Afrikas selten sind.

Verschiedene servohydraulische Druckübersetzer, die für jeden Prüfbereich optimal ausgelegt sind, ermöglichen eine sehr präzise Regelung des Drucks. Impulsdruck-Prüfungen können dabei mit einer Frequenz von 0 -10 Hz (üblich sind 0,5 -2,5 Hz) bei einer Trapezkuve mit 4-25 bar und 0-160 bar gefahren werden, bei der Sinuskurve mit einer Frequenz von  0-10 Hz sind Drücke von 0-6 bar möglich. Der maximale Berstdruck beträgt 500 bar. Die Messdatenerfassung und Visualisierung erfolgt mit LabVIEW-Anwendungen von National Instruments. Alle Prüfabläufe und Daten werden automatisch auf der Anlage gespeichert und können zur Auswertung ins Netzwerk exportiert werden.