Begrüßung der neuen Auszubildenden bei Poppe + Potthoff in Werther.
Go To Section

Engagiert für den Nachwuchs

Werther, 7. August 2017

Engagiert für den Nachwuchs

Poppe + Potthoff verstärkt sein Engagement für den Nachwuchs. Am 1.8.207 starten drei neue Mitarbeiter ihre dreieinhalbjährige Ausbildung zum Industriemechaniker im Rohrwerk. Im August wird ein vierter Auszubildener im Ausbildungsberuf „Werkstoffprüfer“, Fachrichtung Metalltechnik hinzukommen. Das Stammhaus der internationalen Unternehmensgruppe bietet in den Herbstferien zudem Einblicke in die Entwicklung und Produktion intelligenter technischer Systeme im Rahmen des „it’s OWL Schülercamp“.

Die Ansprüche bei Poppe + Potthoff sind hoch. Daraus machen die Geschäftsführer Konrad Fischer und Dr. Bengt Maas keinen Hehl. „Die Qualität unserer Produkte muss stimmen. Unsere Auszubildenden fertigen nicht für die Vitrine, sondern für den realen Markt.“ Was nach einer Bewährungsprobe klingt, ist vor allem Ansporn, es gut zu machen. Schließlich stellt P+P den neuen Mitarbeitern eine Festanstellung in Aussicht.

„Wir stecken viel Zeit, Geld und Energie in unsere Auszubildenden. Da möchten wir sie am Ende natürlich auch behalten“, erklärt Firmenchef Dr. Christian Potthoff-Sewing bei der Begrüßung der drei angehenden Industriemechaniker. Tim Cieplik, Justin Berenbrink und Dominik Kirtschig starten im September mit ihrer Ausbildung, schnuppern aber bereits vorab als Aushilfskräfte bei P+P Produktionsluft.

Ausbilder Stefan Wippermann freut sich auf die Zusammenarbeit. Die Motivation der neuen Mitarbeiter ist hoch, das Bildungsniveau ebenfalls. Alle drei können das Abitur vorweisen und haben erste Erfahrungen in der Arbeitswelt gesammelt. „Beim Beruf des Industriemechanikers arbeitet man sowohl mit dem Kopf als auch mit der Hand, genau das Richtige für mich“, sagt Justin Berenbrink.

Junge Menschen für technische Berufe zu begeistern ist auch das Ziel des „it’s OWL Schülercamp“, an dem sich P+P beteiligt. In den Herbstferien (23.-27. Oktober) lernen Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Gütersloh die Arbeitswelt von Ingenieuren bei Betriebsbesichtigungen und Workshops mit Experimenten und praktischen Übungen kennen. Das Camp ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.pro-mint-gt.de sowie Berichte über die neuen Auszubildenden bei Poppe + Potthoff im Haller Kreisblatt und Westfalen-Blatt.