Go To Section

Ausgezeichnet gewachsen

Werther (Deutschland) / Ajka (Ungarn), 10. Dezember 2015

Ausgezeichnet gewachsen

Poppe + Potthoff Hungária Kft. ist "Großunternehmen des Jahres 2015"

Im ungarischen Werk der Poppe + Potthoff Gruppe fertigen engagierte Mitarbeiter Common Rail Systeme und Hochdruckleitungen der Extraklasse. Die Industrie- und Handelskammer der Region Veszprém und die Redaktion des Regionsblatts Napló zeichneten das Unternehmen nun für sein überdurchschnittliches Wachstum aus.

Seit 2003 fertigt Poppe + Potthoff in Ajka Hochdruck-Rails und der -Leitungen. Nach der Investition in einen komplett neuen Fertigungsbereich werden nun auch die letzten Prozessschritte bei der Herstellung von kaltgezogenen Präzisionsstahlrohren erledigt. Dies war eine ganz neue Technologie für das Werk in Ungarn.

„Neben dem Ziehen der Rohre kam noch die Beschichtung von Leitungen und Rails als neuer Bereich hinzu“, erläutert László Gellén, CFO des Rohrwerks Ajka. „Das Projekt mit einer Gesamtinvestition von 20 Millionen Euro wurde Ende 2013 abgeschlossen. Dies war ein sehr großes Ereignis für uns, vergleichbar mit den Anfängen in 2003.“

Dank der Investitionen begann die Anzahl der Mitarbeiter signifikant zu steigen. Heute sind im Werk rund 500 Mitarbeiter tätig. Mit dem steigenden Fertigungsvolumen wuchs auch der Umsatz – auf ca. 60 Millionen Euro in 2014.

Unter anderem werden OEMs wie Daimler, BMW, Renault, Caterpillar, Delphi und Cummins beliefert.

Foto 1 und 2: Poppe + Potthoff Hungária Kft. ist als "Großunternehmen des Jahres 2015" ausgezeichnet worden. László Földing (CEO) und László Gellén (CFO) nahmen den Hauptpreis entgegen: eine Vase von Herend, der traditionsreichsten Porzellanmanufaktur Ungarns.